Medientraining

„Wo die Fakten dürftig bleiben, sprießt die Spekulation. Wo Unwissenheit herrscht, gedeiht die Hysterie.“
(Peter Hahne, Fernsehmoderator und Buchautor)

Können setzt Wissen voraus

„Übung macht den Meister“ sagt der Volksmund und setzt damit hohe Ziele. Vor dem Üben kommt jedoch das Lernen und Verstehen. Es reicht nicht, vor der Kamera eine gute Figur zu machen. Es geht auch darum, zu verstehen, wie Journalisten arbeiten. Was sind die wesentliche Unterschiede zwischen einem Live- und einem aufgezeichneten Interview? Pressekonferenz oder Pressegspräch – was ist wirkungsvoller? Wer schreibt wann eine Pressemitteilung? Ein effektives Medientraining für Führungskräfte berücksichtigt immer auch wesentliches Wissen über die Medien und Journalisten. Vom geeigneten TV-Format bis zur Frage des Rechts am eigenem Bild konzpiere ich Ihnen gern ein Führungskräfteseminar, das Sie wirklich voran bringt.

Ein gutes Team ist eingespielt

Der Schlüssel zum Erfolg liegt im wirkungsvollen Coaching. Lassen Sie sich bei Medienkontakten begleiten! Ihr Coach erarbeitet mit Ihnen die zentralen Botschaften und bereitet Sie z.B. auf Interviewsituationen oder Pressegespräche vor. Ein hochwertiges Medientraining bezieht daher immer auch einen Coach mit ein. Der Coach gibt Ihnen Sicherheit. Sicheres Auftreten vor Mikrofon und Kamera sind Ausdruck Ihrer persönlichen Souveränität.

Heute wissen, was morgen gefragt wird

Ein gutes Medientraining berücksichtigt immer auch die Grundthemen Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation. Damit wird das Training für Sie konkret und relevant. Als erfahrener Coach, PR-Berater und Pressesprecher arbeite ich in meinen Trainings grundsätzlich mit versierten Journalisten zusammen. Damit Sie heute lernen, was morgen gefragt wird.